GW-Messübung

Details

Messkomponente übt Großschadenslage.

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Laatzen führten heute einen Sonderübungsdienst durch welcher speziell dem Messen von Schadstoffen z.B. bei Bränden oder Chemie-Unfällen gewindmet war. Unterstützung erhielten die Laatzener Kräfte von der Ortsfeuerwehr Höver, welche ebenfalls eine Messkomponente besitzt.

 
Angenommen wurde von der Übungsleitung Frederik Mohr und Dr. Götz Milkereit ein Chemieunfall nähe des Messegelände.
Einsatzleiter René Stuckenberg koordininierte vom Einsatzleitwagen die Messfahrzeuge, welche zu den zuvor errechneten Punkten gesandt wurden um Messungen der Schadstoffe in Luft und Wasser vorzunehmen.

  
Wir konnten unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen und einige Problematiken aufdecken welchen wir uns nun annehmen können um diese zu optimieren, berichtet Fabian Amberge von der technischen Einsatzleitung.
Nach der Abschlussbesprechung am Mittag beendeten die Einsatzkräfte die Übung.
Fotos: Frank Semisch - FW Laatzen

   
© Fw-Laatzen.de