Drucken
Kategorie: Aktuelles 2011
Zugriffe: 3321

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 09.07.2011

Feuerwehr und Fanfaren Corps feiern gemeinsam


 Bereits zum zweiten Male feierten die Ortsfeuerwehr Laatzen und das Fanfaren Corps Laatzen e.V. gemeinsam ein "rauschendes Fest". Auf dem Gelände der Ortsfeuerwehr am Sankt-Florian-Weg trafen sich beide Gruppen zum Grillen und Klönen.
Insgesamt 68 Aktive von beiden Gruppierungen, 33 Mitglieder der Feuerwehr und 35 Angehörige des Fanfaren-Corps, waren erschienen um bei Grillfleisch und kühlen Getränken Erfahrungen auszutauschen und Freundschaften zu pflegen. Die Kinder der jungen Familien waren selbstverständlich auch mit dabei, sie fuhren auf dem weitläufigen Gelände mit dem Rad oder Roller. Einige von ihnen veräppelten die Erwachsenen sogar mit präparierten Kaugummiverpackungen aus denen blitzschnell eine kleine Spinne aus Plastik sprang.

Entstanden sind die Kontakte durch Mitglieder, die in beiden Gruppierungen aktiv tätig sind und so eine gemeinsame Feier anstießen. In diesem Jahr organisierten das Fest Klaus-Dieter Wichmann und Frederik Mohr von der Feuerwehr sowie Heiko Ahlborn, Melanie Reetz und Marion Korth vom Fanfaren-Corps. Im Jahr 2008 hatten sich Brandbekämpfer und Spielleute das letzte Mal getroffen. Gegen Abend durfte ein "Platzkonzert" unter freien Himmel natürlich nicht fehlen, lautstark hallten bekannte Melodien über das Feuerwehrgelände.


Marion Korth vom Fanfaren-Corps probierte unter den Augen von Frank Wöbbecke kurzer Hand ein Atemschutzgerät aus: "Damit ich mal sehen kann, was mein Sohn so im Einsatz schleppen muss", entgegnete Korth als sie das etwa 17 Kilogramm schwere Geräte auf dem Rücken hatte. Maske und Atemanschluss fehlten selbstverständlich, die Mutter wollte nur einmal das Gefühl für ein solches Gerät bekommen.
Alle Anwesenden hatten sichtlich Spaß an der Veranstaltung, bis weit in die Nacht hinein saßen die Mitglieder vor dem Feuerwehrhaus zusammen und nutzten die sommerlichen Temperaturen...